Blog des 1. BC Herten

    This is some blog description about this site

    1.BC Herten sehr erfolgreich bei der Altersklasse in Duisburg

    1.BC Herten sehr erfolgreich bei der Altersklasse in DuisburgAnfang Mai fanden in Duisburg die Westdeutschen Meisterschaften der Altersklassen über 35 Jahren statt, als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften O35. Angetreten ist der 1. BC Herten in diesem Jahr mit drei Damen und vier Herren in unterschiedlichen Altersklassen und Disziplinen. Am Freitag wurden die Sieger im Mixeddoppel ermittelt. Karin Viermann startete mit Ehemann Reiner in der Altersklasse O60, Susanne Oberem mit Partner Ingo Grube aus Köln in der Klasse O55 und Heike Stefan mit Partner Mathias Micheel in der Altersklasse O50. Heike und Mathias konnten leider in ihrem ersten Spiel nicht gewinnen, so dass vordere Plätze auf Grund des Austragungsmodusses nicht mehr möglich waren. Knapp mit 19:21 den ersten Satz verloren, im zweiten Satz 21:10 gewonnen, kam es im dritten Satz zur Verlängerung. Dieser dritte Satz ging leider mit 22:20 an die Gegner aus Verberg. Danach in der Trostrunde noch ein äußerst knapper Sieg mit zwei Sätzen in der Verlängerung und im Endeffekt einer Platzierung Plätze 9-12. Besser Susanne und Ingo im Mixed O55. Ein klarer Sieg im ersten Spiel gegen eine Kombination aus Emsdetten. Als nächster Gegner die an zwei gesetzten Spieler Steger vom TV Littfeld. Leider ging dieses Spiel in drei Sätzen verloren, wobei auch wieder ein Satz erst in der Verlängerung entschieden wurde. Am Ende ein dritter Platz und somit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Genau so gut, Karin und Reiner in der Klasse O60. Fünf Mixed traten an, Modus jeder gegen jeden. Also vier Spiele mussten, wenn es geht, gewonnen werden, um Meister zu werden. Leider hat das nicht geklappt, aber es wurden zwei der vier Spiele gewonnen und somit der dritte Platz, Bronzemedaille, und Qualifikation zur DM, erreicht.Am Samstag kamen die Doppeldisziplinen dran, Klaus Maier und Reiner Viermann im HD in der Klasse O60, zusätzlich auch Hans Jürgen Bieber mit Partner Miles Eggers aus Gelsenkirchen, Karin Viermann mit Partnerin Brigitte Müller aus Solingen im Damendoppel O60 und Susanne Oberem mit Partnerin Heike Stefan im Damendoppel O55. Im Damendoppel O55 waren vier Paarungen gemeldt, bei der auch alle gegeneinander spielen mussten. Susanne und Heike konnten alle Spiele klar gewinnen und wurden Westdeutsche Meister. Ähnlich gut der Auftritt von Karin mit Brigitte Müller, nur wurde leider das Endspiel gegen die Gegner aus Bad Oeynhausen knapp verloren, also ein zweiter Platz und damit eine Silbermedaille. Im HD O60 die aus dem letzten Jahr amtierenden Westdeutschen Meister O55, jetzt startend in der Altersklasse O60, Klaus Maier und Reiner Viermann. An Platz eins gesetzt konnten auch alle Spiele gewonnen werden, nur im Endspiel gegen den dritten Teilnehmer aus Herten, Hans Jürgen Bieber, mit Miles Eggers aus Gelsenkirchen wurde es sehr eng. Den ersten Satz verloren, im zweiten Satz drei Matchbälle abgewehrt, konnte der dritte Satz mit 21:17 gewonnen werden, somit am Samstag der zweite Titel für den 1. BC Herten.Sonntags werden die Meister in den Einzeldisziplinen ermittelt. Hierbei startend Karin Viermann im DE O60 und ihr Mann Reiner im HE O60. Für beide der dritte Tag mit Entscheidungen und wieder Erfolge für den 1. BC Herten. Karin konnte alle Spiel klar in zwei Sätzen gewinnen und wurde Meisterin DE O60. Reiner kam bis ins Halbfinale und verlor da äußerst knapp mit 19:21 und 22:24 gegen den Gegner Bruno Wolkow aus Mülheim.Das Fazit dieser Altersklassenmeisterschaften ist sehr positiv, drei Westdeutsche Meister, 2 Vizemeister und drei dritte Plätze, damit ist der 1. BC Herten der erfolgreichste Verein bei den Westdeutschen Altersklassenmeisterschaften geworden. Alle Qualifizierten treten Ende Mai bei den Deutschen Meisterschaften, diesmal in NRW, in Langenfeld an.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      175 Aufrufe
      0 Kommentare
    175 Aufrufe
    0 Kommentare

    Erfolge des 1. BC Herten bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften

    Erfolge des 1. BC Herten bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften Am Wochenende 31.05. bis 02.06.2019 fanden in Langenfeld die Deutschen Altersklassenmeisterschaften statt und die waren für den 1. BC Herten sehr erfolgreich.Am Freitag wurden die Meister in den Einzeldisziplinen ermittelt. Angetreten waren Karin und Reiner Viermann, jeweils in der Klasse O60. Karin Viermann, als amtierende Westdeutsche Meisterin, war gesetzt und musste in der ersten Runde noch nicht antreten. Ihre Gegnerin konnte sich schon auf die Gegebenheiten der Halle und des vorgeschriebenen Spielballs einstellen. Im Viertelfinalspiel wurde es im ersten Satz sehr eng, Karin Viermann konnte disen Satz dann in der Verlängerung mit 24:22 gewinnen. Der zweite Satz ging mit 21:17 auch an die Hertener Spielerin. Im Halbfinale wurde es noch enger. Karin Viermann gewann den Ersten Satz mit 23:21, verlor leider den zweiten Satz ebenfalls mit 21:23 und konnte ihre Gegnerin dann im dritten Satz nicht mehr stoppen. Karin Viermann verlor den Satz mit 21:18, gewann aber die Bronzemedaille. Durch die Halbfinalteilnahme ist sie aber qualifiziert für die Weltmeisterschaften, die im August in Polen stattfinden.Reiner Viermann hatte in der ersten Runde Pech mit der Auslosung, sein Gegner war an Nummer 3 gesetzt und konnte das Spiel sicher gewinnen.Am Samstag kamen die Doppeldisziplinen an die Reihe. In der Altersklasse O55 starteten Susanne Oberem und Heike Stefan, auch angetreten als Westdeutsche Meisterinnen, konnten ihre Klasse nicht ausspielen und verloren ihr erstes Match mit 21:19 und in der Verlängerung mit 23:25. Anders das Damendoppel O60 mit Karin Viermann und ihrer Partnerin Brigitte Müller aus Solingen. Klare Siege bis zum Endspiel, wo sie durch die an Nummer 1 gesetzten Spielerinnen aus Berlin Brandenburg und Baden Würtemberg mit 21:16 und 21:15 verloren. Aber – auch dort für Karin Viermann die Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Polen. Im Herrendoppel O60 starteten Reiner Viermann mit Klaus Maier und auch Hans Jürgen Bieber mit Partner Volker Schulz aus Mülheim. Die Zweitgenannten verloren das erste Spiel, im ersten Satz in der Verlängerung, im zweiten Satz klaren mit 21:13. Besser die Kombination Viermann Maier, das erste Spiel wurde klar mit 21:10 und 21:13 gewonnen aber leider das Aus im Viertelfinale. Mit 21.15 und 21:17 ging der Sieg an die Kombination aus Schleswig Holstein und Berlin Brandenburg.Am Sonntag abschließend die Mixeddisziplinen mit zwei Kombinationen mit Hertener Beteiligung. Einerseits Susanne Oberem mit Partner Ingo Grube aus Köln, die in der Altersklasse O55 antraten. Der Einsatz dieses Mixed war kurz, das erste Spiel ging mit 18:21 und 15:21 verloren. Andererseits das Ehepaar Viermann in der Altersklasse O60, die erst im Viertelfinale vom späteren Deutschen Meister Manfred Rössler und Marie-Luise Schulta-Jansen aus Langenfeld und Bocholt mit 21:11 und 21:18 gestoppt wurden.Als Fazit dieser Meisterschaften wurden für den 1. BC Herten so viele Erfolge geholt wie noch nie, eine Silbermedaille, eine Bronzemedaille und zweimal Platz 5. Mit Karin Viermann, die zum ersten Mal neben dem Mixed mit ihrem Mann Reiner auch das Dameneinzel gespielt hat, die erfolgreichste Teilnehmerin des 1. BC Herten.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      174 Aufrufe
      0 Kommentare
    174 Aufrufe
    0 Kommentare

    Erfolge bei den Herner Stadtmeisterschaften

    Erfolge bei den Herner StadtmeisterschaftenAm Wochenende 23.03 und 24.03.2019 waren bei den Jugendlichen keine Meisterschaftsspiele angesetzt. Somit Zeit bei Turnieren Erfahrungen zu sammeln. Drei Mitglieder der ersten Jugendmannschaft waren im Einsatz bei den offenen Herner Stadtmeisterschaften und konnten Erfolge erzielen. Lina Pankratz spielte im Mädcheneinzel U17 und konnte nach sechs Spielen, teilweise im Gruppenmodus und Einfach KO den Titel erkämpfen. Zusätzlich spielte sie mit ihrem Partner Julian Dolata vom Gladbecker FC im Mixed. Dort wurden sie Gruppenzweite und im anschließenden Einfach KO konnten sie gegen den späteren Gewinner nichts ausrichten.Im Jungendoppel U19 traten Tim Hollenborg und Finn Nathow an. Nach harten Spielen wurden sie Gruppensieger und konnten auch in den KO Spielen von den Gegnern nicht bezwungen werden. Somit der zweite Titel für den 1. BC Herten. Aber es folgte ja noch das Jungeneinzel U19. Dort starteten auch Tim und Finn. Beide verloren in unterschiedlichen Gruppen ein Spiel, kamen dadurch Trotzdem weiter in das KO System. Für Finn war nach dem Viertelfinale Schluss, Tim konnte dort durchstarten. Er gewann alle Spiele und wurde somit Stadtmeister im Jungeneinzel U19. Bei den Senioren sind alle Spiele der Saison gelaufen. Die erste Mannschaft musste im letzten Meisterschaftsspiel mit Ersatz antreten, konnte aber mit einem 4:4 Unendschieden wieder nach Hause fahren. Durch den sechs Punkte Vorsprung war dieses Unendschieden egal, die Meisterschaft wurde eingefahren und damit der Aufstieg in die Bezirksklasse. Die zweite Mannschaft passte in Essen Stoppenberg. Auch mit Ersatz gestartet konnten leider nur drei Spiele der acht Spiele gewonnen werden, also eine 5:3 Niederlage. Da der Konkurrent um die Meisterschaft, der BC Westfalia Herne 2, ihr Spiel gewinnen konnten, kam am Ende für die zweite Mannschaft nur der Tabellenplatz zwei heraus.Am kommenden Wochenende ist auch für die Jugend die Meisterschaftssaison zu Ende. Am Samstag spielt die J2 in Recklinghausen gegen den Tabellenzweiten BC Recklinghausen J1 am Sonntag die J1 beim Tabellenführer der Landesligastaffel, Gladbecker FC J1.Die nächsten Ereignisse bei den Senioren sind Anfang Mai die Altersklassenmeisterschaften in Duisburg.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      168 Aufrufe
      0 Kommentare
    168 Aufrufe
    0 Kommentare

    Die Meisterschaft ist eingefahren

    12.02.2019, Die Meisterschaft der 1. Senioren ist eingefahrenBereits am 12. von 14 Spieltagen konnte die 1. Senioren Mannschaft des 1. BC Herten am letzten Wochenende nach einem überzeugenden Auftritt gegen die 3. Mannschaft der TV Stoppenberg die Meisterschaft feiern. Bereits nach den Herrendoppeln mit Lukas Böckmann und dem Ersatzmann Luke Lüchtemeier aus der Landesliga Jugendmannschaft und Hartmut Döveling mit Hendrik Düdder stand es 2:0. Das Damendoppel mit Karin Viermann und Claudia Essel wurde klar mit 21:4 und 21:6 besiegt. Die drei Herreneinzel waren auch klare Angelegenheiten für die Hertener Spieler, Lukas im 1. HE, Hartmut im 2.HE und Ersatz Luke im 3.HE konnten ihre Spiele alle in 2 Sätzen gewinnen. Dameneinzel mit Claudia Essel und das abschließende Mixed wurden auch gewonnen. Somit ein 8:0 für den 1. BC Herten 1. Das Fehlen vom Mannschaftsführer Reiner Viermann in der Aufstellung hatte keine negative Auswirkung. Zusätzlich zum Sieg konnte der Zweitplatzierte, BC RW Borbeck 4, am gleichen Spieltag sein Spiel nicht gewinnen. Dadurch sind jetzt 6 Punkte Vorsprung auf den jetzt Zweitplatzierten SG ESG/Kupferdreh 1.Die zweite Mannschaft hatte zur gleichen Zeit in eigener Halle die Möglichkeit, sich vor den Tabellenführer BC Westfalia Herne 2 zu setzen. Eigentlich vom Papier her eine klare Angelegenheit. Der Tabellenzweite gegen den Tabellensiebten und Abstiegskandidaten Gladbecker FC 7. Aber so eine klare Angelegenheit war das nicht. Die Gladbecker hofften, durch den Einsatz von zwei Jungen und einem Mädchen der Landesliga Jugendmannschaft, gegen Herten Punkte einzufahren. Das ist aber nicht gelungen, da auch Herten auf die Jugendlichen der Landesliga-Mannschaft zurückgegriffen hat. Die Herrendoppel mit Klaus Maier und Ersatzmann Finn Nathow und Andreas Schröder / Mathias Micheel konnten die Spiele klar in zwei Sätzen gewinnen. Das Damendoppel, aus Hertener Sicht die beiden Spielerinnen der Jugendmannschaft mit Lina Pankratz und Johanna Böckmann verloren knapp in zwei Sätzen. Dann wurden die Herreneinzel gespielt. Tim Hollenborg aus der Jugend konnte sein Spiel klar in zwei Sätzen gewinnen, Andreas Schröder verlor sein 2. HE leider in zwei Sätzen und auch Mathias Micheel konnte sich gegen seinen Gegner nicht durchsetzen. Nach langen Sätzen verlor er sein Einzel. Die beiden verlorenen Einzel waren aus Gladbecker Sicht bestückt mit den Landesliga Jugendspielern. Nach gewonnenem Mixed durch Finn Nathow und Johanna Böckmann stand es 4:3 für Herten. Als letztes Spiel kam dann noch das Dameneinzel. Zwei Spielerinnen, die auch schon in der Jugend-Landesliga aufeinander getroffen sind. Ziemlich am Anfang der Saison verlor Lina Pankratz das Spiel gegen ihre Gegnerin Annika Reck nach drei Sätzen. Am letzten Wochenende dann die Revange. Lina gewann den ersten Satz in der Verlängerung mit 23:21, dann ein knappes 18:21 und im dritten Satz konnte sie wieder in der Verlängerung mit 22:20 gewinnen und den fünften Punkt für die zweite Mannschaft holen. Damit ist die zweite Mannschaft auch Tabellenführer in der Kreisliga, aber in einer anderen Staffel. In dieser Staffel bleibt es aber bis zum Saisonende eng, wer Meister wird. Die nächsten Spiele der Senioren finden am letzten Wochenende im Februar statt. Am kommenden Wochenende kämpfen die Jugendlichen wieder um Punkte in der Meisterschaft. Die erste Jugend spielt gegen DJK GW Essen Werden J1, die zweite Jugend gegen SV Hamminkeln J1. Die Spiele beginnen am Samstag um 15:00 Uhr in der Halle des Gymnasiums.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      180 Aufrufe
      0 Kommentare
    180 Aufrufe
    0 Kommentare

    Bilanz Februar 2019

    Der Februar 2019Erfolge hat die erste Jugend-Mannschaft des 1. Badminton Clubs zu vermelden. In dieser Saison wieder gestartet in der Landesliga Staffel erspielte sie sich am letzte Wochenende auswärts beim Tabellenzweiten TV Emsdetten J1 einen sensationellen Sieg. Nach hartem Kampf konnten beide Jungendoppel, teilweise sogar erst in der Verlängerung, gewonnen werden. Luke Lüchtemeier mit Finn Nathow im ersten Jungendoppel gewannen nach 18:21, 21:18 den dritten Satz mit 25:23. Im zweiten Jungendoppel benötigten Tim Hollenborg mit Ersatzmann Leander Nathow zwar auch drei Sätze, gewannen mit 18:21, 21:17 und 21:18 gegen ihre Gegner aus Emsdetten. Bei den Mädchen konnten Lina Pankratz und Johanna Böckmann überzeugen. Nach gewonnenem ersten Satz mit 21:14 und einer knappen Niederlage im zweiten Satz mit 20:22 konnte der dritte Satz mit 21:19 wieder gewonnen werden. Somit stand es schon mal 3:0 für die J1 aus Herten. Bei den drei Jungeneinzeln gewann Tim im 2. Einzel sicher, Leander im 3. Einzel nach langem Kampf im 3. Satz. Nur Luke konnte seinem Gegner nur im ersten Satz Paroli bieten. Er verlor äußerst knapp mit 23:25, im zweiten Satz dann leider deutlicher mit 11:21. Lina gewann ihr Mädcheneinzel sicher mit 21:10 und 21:15 und das abschließende Mixed durch Finn und Johanna ging an Herten. Somit glücklich und zufrieden die Rückfahrt mit einem klaren 7:1 Sieg. Damit befindet sich die Hertener J1 punktgleich mit Emsdetten J1 auf dem 3. Tabellenplatz.Nach diesem Sieg in der Meisterschaft konnte Lina Pankratz auch noch am Sonntag beim Bezirks Einzel Ranglistenturnier U19 in Herne überzeugen. Nach recht einfachem ersten Einzelspiel kam dann ein Brocken auf sie zu, Julia Schüttauf von der SpVgg Sterkrade-Nord. Nach gewonnenem ersten Satz mit 21:14 verlor Lina des zweiten Satz klar mit 11:21, konnte aber im dritten Satz aufdrehen und gewann nach 45 Minuten Spielzeit den Satz mit 21:11 und das Spiel zum Einzug ins Finale. Dort war ihre Gegnerin Sara Dammers vom SV Spellen. Sie konnte Lina da aber nicht mehr vom Titelgewinn abbringen. Lina gewann beide Sätze klar mit 21:8. Durch diesen Sieg ist Lina automatisch qualifiziert für das Verbands Ranglistenturnier am 24.02. 2019 in Wesel.Die Seniorenmannschaften sind in dieser Saison beide auf Titelkurs in unterschiedlichen Staffeln der Kreisliga. Die 1. Mannschaft steht nach 11 von 14 Spieltagen verlustpunktfrei auf dem ersten Platz. Der Tabellenzweite, BC RW Borbeck hat 4 Punkte Rückstand. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende kann die Meisterschaft klar gemacht werden.Die 2. Mannschaft kämpft noch mit der zweiten Mannschaft des BC Westfalia Herne um den Titelgewinn. Im Moment ist Herne auf Platz 1, da sie ein Spiel vorgezogen haben. Am Samstag kann die 2. Mannschaft durch einen Sieg gegen den Gladbecker FC wieder vorbei ziehen.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      189 Aufrufe
      0 Kommentare
    189 Aufrufe
    0 Kommentare

    Bilanz Saison 2018/19

    Saison 2018/19, Bilanz der HinrundeDie Hinrunde der Saison 2018/19 bei den Mannschaften des 1. Badminton Club Herten ist geschafft. Jetzt geht es darum, die erreichten Platzierungen bis zum Saisonende zu halten.Die erste Jugend-Mannschaft in der Landesligastaffel hat im Vergleich zur letzten Saison gut im oberen Mittelfeld mitspielen können. Mit einem aktuellen 3. Platz sind die Erwartungen erfüllt worden. Nur die beiden ersten Jugend-Mannschaften aus Gladbeck und Emsdetten liegen noch davor. In den Rückspielen wird sich zeigen, was im Laufe der letzten Monate beim Training gelernt wurde. Die zweite Jugend-Mannschaft konnte erste Erfolge in der Bezirksklassenstaffel feiern. Mit verschiedenen Besetzungen, auf Grund von Fehlen einzelner Spieler, steht die Mannschaft im Moment auf Platz 4. Die erste Senioren-Mannschaft ist auf dem Weg, einen Durchmarsch in der Kreisligastaffel zu erreichen. Alle Spiele konnten gewonnen werden, so dass einem Aufstieg in die Bezirksklasse aus heutiger Sicht nichts im Wege steht. Selbst der 2. Platzierte BC RW Borbeck 4 wurde im Hinspiel mit 7:1 nach Hause geschickt. Wenn es da ohne Verletzungen weiter geht, wird kein Gegner eine Chance bekommen. Vorteilhaft im Vergleich zur letzten Saison ist der erste Schritt einer Verjüngungskur. Aus der Jugend-Mannschaft herausgewachsen ist Lukas Böckmann, der seine Spiele im 2. Herreneinzel und 2. Herrendoppel alle gewinnen konnte und Hendrik Düdder, zurückgekommen nach Herten, spielte zuletzt beim BC Recklinghausen, der auch alle seine 3. Herreneinzel gewinnen konnte und eben auch die 2. Herrendoppel mit Lukas.In der Rückrunde wird die Reihenfolge der ersten beiden Herreneinzel getauscht. In der Hinrunde hat Hartmut Döveling noch das 1. Herreneinzel gespielt und teilweise verloren, soll jetzt Lukas diesen Part übernehmen.Die zweite Senioren-Mannschaft spielt in einer anderen Staffel auch in der Kreisliga. Dort auch aussichtsreich auf einem 2. Platz. Nur die 2. Mannschaft vom BC Westfalia Herne liegt mit einem Punkt noch davor. Einer dieser beiden Mannschaften wird der Meister werden, da der Drittplatzierte, KSV Erkenschwick, mit 6 Punkten Abstand folgt.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      180 Aufrufe
      0 Kommentare
    180 Aufrufe
    0 Kommentare

    Vereinsmeisterschaften April 2018

    Am letzten Wochenende fanden in der Sporthalle des Gymnasiums Herten die Vereinsmeisterschaften statt. Diesmal offen auch für unsere in der letzten Saison in der Landesliga erfolgreich gestarteten Jugendlichen. Und es war gut so. Bei den Spielen mit Herrenbeteiligungen (HD, HE und Mixed) standen am Ende die Jugendlichen oben auf dem Treppchen.

    In der Disziplin Herreneinzel ging es bei den beiden gebildeten Gruppen schon eng zu. Teilweise sehr knappe Ergebnisse zwischen den Spielern. Am Ende setzten sich Luke Lüchtemeier in Gruppe 1 und Finn Nathow in Gruppe 2 durch, beide aus der J1. Nach den überkreuz gespielten Halbfinalbegegnungen zwischen jung und „alt“, also Reiner Viermann mit Luke und Hendrik Düdder gegen Finn, gingen die beiden Gruppenersten auch weiter ins Finale. Dort gewann Finn mit drei Sätzen 19:21, 21:18 und 21:19 gegen Luke. Ein Entscheidungsspiel um Platz 3 wurde nicht durchgeführt. Somit sind Reiner Viermann und Hendrik Düdder verdient gemeinsam auf Platz 3.

    Auch bei den Herrendoppeln wurden zuerst Gruppenspiele durchgeführt. Da zeigte sich am Anfang noch die Erfahrung der Alten. In Gruppe 1 konnten Reiner Viermann und Uli Möllers mit erkämpften Dreisatzspielen die Gruppe noch gewinnen. Bei Gruppe 2 ein ähnliches Bild Hartmut Döveling und Mario Frychel gewannen ihre Spiele und setzten sich an die Spitze. Dann kamen die Halbfinale überkreuz. Finn und Luke setzen sich gegen Mario und Hartmut klar durch, etwas knapper war es bei der anderen Partie. Reiner und Uli gewannen knapp gegen Vater Achim und Sohn Tim Hollenborg. Also im Endspiel konnten sich Finn und Luke gegen Reiner und Uli für die Niederlage im Gruppenspiel revanchieren. Dies gelang den beiden auch. Ein wunderschön enges Spiel mit einem Sieger in der Verlängerung des dritten Satzes. Das Spiel endete mit 21:19, 19:21 und 28:26 für Finn und Luke. Im Spiel um Platz drei ging es auch noch einmal hoch her. Am Ende gewannen Achim und Tim mit 21:14, 23:25 und 21:18 gegen Hartmut und Mario.

    Abschließend noch die Spiele der Disziplin Mixed, leider knapp besetzt auf Grund fehlender Frauen. Die gesamte Disziplin wurde in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Am Ende wieder die Jugend vorne. Finn Nathow mit Partnerin Johanna Böckmann konnten sich durchsetzen und gewannen ihre Spiele, aber alle erst im dritten Satz. Platz zwei ging an Karin und Reiner Viermann, auf den dritten Platz rangierten Lina Pankratz und Hartmut Döveling.

    Im Damendoppel und Dameneinzel konnten in diesem Jahr keine Vereinsmeister ermittelt werden, da wie schon im Mixed geschildert, Frauen fehlten.Somit bei wunderschönem Wetter draußen und stickiger Luft drinnen, wie eigentlich jedes Mal bei den Vereinsmeisterschaften des 1. BC Herten, ein Dreifachtriumpf für Finn Nathow. Herzlichen Glückwunsch Finn!!

      627 Aufrufe
      0 Kommentare
    627 Aufrufe
    0 Kommentare

    Erfolgreiche Turnierteilnahmen U19 und O19 im April

    Bei den offenen Stadtmeisterschaften in Viersen konnte Luke Lüchtemeier im Jungeneinzel U17, nachdem er die Spiele in seiner Gruppe gewonnen hatte, auch die Finalspiele im einfach KO System für sich entscheiden. Ohne Satzverlust stand er am Ende des Turniers auf dem Treppchen ganz oben.

    Beim Herner Kids Cup, den Jugend-Stadtmeisterschaften, starteten Lina Pankratz und Johanna Böckmann im Mädchendoppel U17. Auch sie haben in ihren Gruppenspielen keine Schwächen gezeigt und alle Spiele klar in zwei Sätzen gewonnen. Danach ging es dann noch in die Spiele des einfach KO Systems. Dort trafen sie auf die beiden Erstplatzierten aus der anderen Gruppe. Aber auch diese Paarungen konnten Lina und Johanna nicht aus der Ruhe bringen. Beide Spiele wurden auch jeweils in zwei Sätzen gewonnen.

    Siegerehrung Mädchendoppel U17, Platz 1 Lina Pankratz und Johanna Böckmann

     

    Weiterlesen
      621 Aufrufe
      0 Kommentare
    621 Aufrufe
    0 Kommentare

    Letzter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Da ist er, der letzte Spieltag der Saison 2017/18.Unsere J1 zu Gast in Mülheim beim TSV Heimaterde Mülheim J1, dem Tabellendritten der Landesligastaffel. Im Hinspiel in eigener Halle noch nach sehr hartem Kampf und sieben Spielen im dritten Satz mit 6:2 verloren, jetzt in Mülheim hoffentlich die Revanche. Diesmal „nur“ vier Spiele im dritten Satz, aber zwei davon gewonnen. Im Hinspiel waren von den sieben Spielen im dritten Satz noch sechs verloren worden. Das 1.JD mit Luke Lüchtemeier und Finn Nathow ging leider 21:19 und 21:18 an die Gegner, das 2.JD mit Tim Hollenborg und Lukas Böckmann aber klar an unser Team. Das Mädchendoppel wieder mit einem sehr engen Spiel. Drei knappe Sätze und leider eine Niederlage im 3. Satz in der Verlängerung für Lina Pankratz und Johanna Böckmann mit 22:20. Die Jungeneinzel, Luke im 1.JE wieder in 3 Sätzen leider verloren, Finn im 2.JE auch wieder in drei Sätzen im Vergleich zu Luke genau die andere Konstellation, 1. Satz gewonnen, 2. Satz verloren aber dafür gewann er den dritten Satz mit 21:19. Eine äußert knappe Geschichte bei dem Gesamtspiel, im Moment eine Führung für Mülheim mit 3:2. Mit Tim im 3.JE, fast eine Bank für die J1 aus Herten. Ein Sieg in zwei Sätzen und dann noch das Mädcheneinzel mit Lina und das Mixed mit Johanna und Lukas. Lina konnte gegen ihre Gegnerin leider nicht gewinnen. Das Spiel ging mit 21:16 und 21:11 an die Mülheimerin, das Mixed musste die Entscheidung für ein mögliches Unentschieden bringen. Unsere beiden verloren den ersten Satz mit 21:18, konnten  im den 2. Satz mit 21:17 gewinnen, somit musste der dritte Satz entscheiden. Da ließen Johanna und Lukas nichts mehr anbrennen, mit 21:13 konnte der Satz gewonnen und der erhoffte Punkt mit nach Herten genommen werden. Im Endeffekt leider nur der siebte Platz in der Landesligastaffel, ab insgesamt eine super Leistung. Fast alle Begegnungen, ob zu Hause oder auswärts, waren äußerst knapp, nur einmal gegen den Tabellenführer eine 7:1 Niederlage, sonst alle verlorenen Spiele knapp mit 3:5 oder 2:6. Mit etwas Glück und vielleicht auch etwas mehr Routine wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen.Die J2 war beim Tabellenführer PSV Gelsenkirchen-Buer J2 zu Gast. Leider nicht komplett, da Paul Albrecht zu diesem verlegten Meisterschaftsspiel nicht mit antreten konnte. Am Start aus Hertener Sicht drei Jungen und drei Mädchen. Leander und Noel im 1.JD und Carina Schulz mit Partnerin Hannah Gerlach im Mädchendoppel konnten ihre Doppel nicht gewinnen. Jeweils in zwei Sätzen gingen die Spiele an die Gelsenkirchener. Bei den JE hatte nur Noel Klute eine Chance, das Spiel für uns zu entscheiden. Nach langen drei Sätzen mit 19:21, 21:18 und 21:18 verlor er dann doch gegen seinen Gegner. Bianca Schulz im Mädcheneinzel und Gianluca Aresu mit Mixedpartnerin Carina Schulz beendeten nach klaren Niederlagen den Ausflug nach Gelsenkirchen. Eine 8:0 Niederlage zum Abschluss der Saison. Im Endeffekt ein 5. Platz im gesicherten Mittelfeld der Bezirksklassenstaffel.Unsere M1 trat in Waltrop beim BC DJK Teutonia Waltrop M1 an. In der wahrscheinlich besten Aufstellung konnte der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Es ging schon gut los mit den beiden Doppeln. Vincent Opalka und Kai Lüchtemeier gaben ihren Gegnern genau so wenige Chancen im ersten,  wie Felix Seehütter und Ozan Gedik im zweiten Doppel. Klare Ergebnisse und damit Siege jeweils in 2 Sätzen. Bei den Einzeln lief es dann aber nicht mehr so gut. Vincent im 1. Einzel und Jan Schäpers im zweiten Einzel verloren ihre Spiele. Es wurde wieder knapp mit einem Auswärtssieg, Ozan im dritten und Kai im vierten Einzel konnten aber ihre Spiele gewinnen und somit den Saisonabschluss positiv gestalten. Zum Abschluss Platz fünf in der Staffel bei den Mini-Mannschaften.

    Senioren-Mannschaften

    Beide Senioren-Mannschaften hatten zum Abschluss der Saison ein Heimspiel.Die 1. Mannschaft hatte den Tabellenletzten, TSV Marl-Hüls 2, zu Gast. Ersatzgeschwächt, durch das Fehlen von Hubert Heinig und Claudia Essel, konnte aber letztendlich ein Sieg eingefahren werden. Dieses Spiel wurde um eine Woche nach vorne verlegt, da der TSV Marl-Hüls 2 darum gebeten hatte. Dies war auch unser  Vorteil, dass wir aus der 2. Mannschaft und der J1 Ersatzleute einsetzen konnten. Beide HD gingen in den 3. Satz, wobei bei dem 2. HD der 1. Satz erst in der Verlängerung mit 22:24 verloren ging. Das 1. HD mit der Stammbesetzung Hartmut Döveling und Achim Hollenborg hat es diesmal geschafft – der erste Sieg in der Saison beim letzten Spiel, Glückwunsch. Beim 2.HD in der Besetzung Reiner Viermann und Ersatzmann Klaus Maier lief es dann ab dem 2. Satz. Mit 21:4 im 2. Satz und 21:14 im 3. Satz brachten die beiden den zweiten Punkt nach Hause. Eine klare Sache auch im DD mit Karin Viermann und Ersatzfrau Simone Ettmann, mit 21:10 und 21:10 endeten die beiden Sätze. Bei den drei HE hatte nur Hartmut Döveling richtig zu kämpfen. Nach verlorenem erstem Satz kam er immer besser ins Spiel und gewann die Sätze zwei und drei. Im 3.HE auch ein Ersatzmann, diesmal aus der eigenen Jugend, Tim Hollenborg. Auch er überzeugte und gewann in zwei Sätzen das Einzel. Im DE konnte Simone Ettmann ihre Gegnerin in zwei Sätze mit jeweils 21:14 besiegen. Das abschließende Mixed konnten Reiner und Karin Viermann, zwar erst im dritten Satz, zum 8:0 Sieg gewinnen. In der Abschlusstabelle rangiert unsere 1. Mannschaft mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2 und ist damit Vizemeister in der Kreisliga. Die 2. Mannschaft spielte gegen die Spielgemeinschaft ESG/Kupferdreh 2, ersatzgeschwächt durch die Krankheitsausfälle von Mathias Micheel und Heike Stefan. Beide HD mit Andreas Schröder und Klaus Maier, sowie Andreas Jakob und Frank Hensler konnten gewinnen, wobei das 2.HD kampflos an Herten ging, da die Gäste aus Essen nur mit drei Herren angereist waren. Im DD mit Simone Ettmann und Susanne Oberem führte ein dritter  Satz zum Sieg. Bis auf das 1.HE mit Andreas Schröder, leicht angeschlagen durch eine Erkältung, (Niederlage 15:21 und 12:21) konnten die anderen beiden Einzel in zwei Sätzen gewonnen werden. Das DE und Mixed waren auch Punktelieferanten für Herten. Ein 7:1 Sieg zum Abschluss der Saison. Im Endeffekt wie bei der 1. Mannschaft ein 2. Platz in einer anderen Kreisligastaffel.

      602 Aufrufe
      0 Kommentare
    602 Aufrufe
    0 Kommentare

    Dreizehnter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Der letzte Heimspieltag der Saison 2017/18 bei der Jugend.

    Unsere J1 hatte diesmal als Gast den DJK GW Essen-Werden J1, eine Mannschaft aus dem Mittelfeld der Landesligastaffel. Von den drei Doppeln konnte nur das 2. JD gewinnen, aber auch sehr klar. Das MD mit Lina und Johanna kämpften sich in den 3. Satz, nachdem der erste Satz mit 21:17 verloren ging und die beiden den zweiten Satz klar mit 21:8 gewinnen konnten. Der 3. Satz ging leider wieder mit 21:17 an die Gäste aus Essen. Bei den drei JE eine klare Niederlage bei Luke Lüchtemeier im 1.JE, im 2.JE konnte Finn zwar den 1. Satz gewinnen, verlor aber den zweiten und dritten Satz. Tim dagegen verlor den ersten Satz in der Verlängerung mit 21:23, gewann dann die Sätze zwei und drei. Somit konnte maximal noch ein Unentschieden geholt werden. Es fehlten noch das ME und das Mixed. Bei Lina im ME wie so oft eine sehr knappe Entscheidung in den Sätzen, sie verlor mit 21:18 und 21:19 ihr Spiel. Danach das Mixed mit Johanna und Lukas Böckmann. Eine klare Sache für die beiden Hertener. Mit zwei gewonnenen Sätzen wurde das Endergebnis von 3:5 besiegelt. Noch ein Spieltag auswärts beim TSV Heimaterde Mülheim J1, der Tabellendritte in der Landesligastaffel.Die J2 hatte diesmal den oberen Tabellennachbarn zu Gast, die J1 vom BC Westfalia Herne. Beide Mannschaften traten nur mit einer Dame an, somit fiel das MD aus. Also war kein unentschieden möglich. Beide JD gingen in zwei Sätzen an den Gast. Im ME mit Hannah Gerlach ein Kampf bis zum Ende. Nach knapp gewonnenem erstem Satz mit 21:19 ein Satzverlust mit 19:21, aber der dritte Satz ging dann mit 21:15 an Hannah. Bei den JE konnte nur Leander Nathow das Spiel für Herten erfolgreich gestalten, er gewann sicher in zwei Sätzen mit 21:12 und 21:18. Paul Albrecht und Noel Klute verloren leider ihre Einzelspiele. Als letztes noch das Mixed mit Gianluca und Hannah, das ging dann aber auch an die Gäste mit 21:7 und 21:12. Somit eine 2:5 Niederlage. Beim letzten Spiel, auswärts in Gelsenkirchen, wird es noch einmal schwer, es geht gegen den Tabellenführer. Unsere M1 war spielfrei.

     

    Senioren-Mannschaften

    Beide Senioren-Mannschaften mussten wieder auswärts antreten.

    Die 1. Mannschaft bei der ETG Recklinghausen 3. Der Tabellenführer, Herten, zu Gast beim Tabellenzweiten, Recklinghausen. Überzeugen konnte keiner bei der Begegnung. Trotz kompletter Stammbesetzung war nur das Damendoppel mit Karin Viermann und Claudia Essel und das Mixed mit Karin und Reiner Viermann durch einen dritten Satz im Bereich eines Sieges, aber diese dritten Sätze gingen bei beiden Spielen auch an Recklinghausen. Eine klare 8:0 Schlappe, bei der die eingesetzten Federbälle und die Halle nicht zum Spiel der Hertener passten.

    Weiterlesen
      634 Aufrufe
      0 Kommentare
    634 Aufrufe
    0 Kommentare

    Zwölfter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    So langsam haben wir das Saisonende erreicht. Alle drei Jugendmannschaften spielten am zwölften Spieltag auswärts.

    Unsere J1 diesmal beim Gladbecker FC J1. Es ist schon ein Wahnsinn, wie viele Ergebnisse unwahrscheinlich knapp im dritten Satz  ausgehen, leider oft für den Gegner. Es ist aber auch ersichtlich, dass unsere J1 in die Jugendlandesliga gehört, obwohl sie im Moment auf einem Abstiegsplatz steht. Beide Jungendoppel gingen in den dritten Satz, Luke und Finn konnten ihr Spiel gewinnen, Lukas und Tim verloren mit 19:21, 21:18 und 21:18. Das Mädchendoppel mit Lina und Johanna ging in zwei Sätzen an die Gastgeber aus Gladbeck. Bei den drei Jungeneinzeln wurde nur Luke in zwei Sätzen geschlagen, Finn verlor im 2. JE in drei Sätzen zweimal in der Verlängerung und Tim konnte sein 3. JE gewinnen. Im Mädcheneinzel war es auch sehr eng. Lina verlor den 1. Satz mit 22:20, konnte den 2. Satz mit 21:15 gewinnen hatte aber im 3. Satz das Nachsehen. Sie verlor den Satz und damit auch ihr Spiel mit 21:23. Das abschließende Mixed war wieder eine Sache für unsere Paarung. Johanna und Lukas gewannen klar in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:9. Eine knappe 5:3 Niederlage, schade.

    Die J2 war beim Tabellennachbarn in Bottrop, beim BC 89 Bottrop J1. Nach einem 4:4 im Hinspiel diesmal ein hoher Sieg für unsere J2. Mit 7:1 konnten wir wieder die Heimreise antreten. Beide Jungendoppel mit Leander und Noel und Paul mit Gianluca wurden in zwei Sätzen gewonnen, das Mädchendoppel mit Carina und Bianca eine ganz klare Sache für unsere Mädels. Bei den Jungeneinzeln wurde es etwas schwieriger, Leander musste nach verlorenem ersten Satz und gewonnenen zweiten Satz in die Verlängerung. Diesen dritten Satz gewann er mit 21:14. Paul im 2.JE beherrschte seinen Gegner und gewann in 2 Sätzen, Noel mit 3.JE verlor knapp mit 21:18 und 21:19. Im Mädcheneinzel hatte die Gegnerin von Bianca keine Chance, ein klaren Sieg mit zweimal 21:8. Das abschließende Mixed mit Gianluca und Carina ging mit 21:11 und 21:17 auch an Herten. Unsere J2 im sicheren Mittelfeld der Staffel.

    Unsere M1 war beim BC Recklinghausen M1 zu Gast. Im ersten Doppel mit Vincent und Kai passte die Abstimmung nicht so ganz, sie waren ähnlich stark wie ihre Gegner, hatten aber Probleme, die Punkte zu machen. Sie verloren in zwei Sätzen mit 21:19 und 21:16. Anders im zweiten Doppel. Felix und Ozan gewannen den ersten Satz, konnten den zweiten Satz nicht gewinnen aber der dritte Satz war eine klare Sache. Mit 21:12 ging der Satz und damit das einzige Spiel an Herten. Alle vier Einzel wurden verloren, Recklinghausen M1 gewann mit 5:1.

    Senioren-Mannschaften

    Die 1. Mannschaft auswärts beim FBC Marl 1. Zu Beginn die beiden Herrendoppel. Das 1.HD verloren Hartmut und Achim in zwei Sätzen, im zweiten Doppel mit Reiner und Hubert nach verlorenem 1. Satz und gewonnenem 2. und 3. Satz doch noch der Sieg. Bei den Damen mit Karin und Claudia eine klare Sache mit 21:11 und 21:13 der zweite Punkt für Herten. Dann die drei Herreneinzel – alle gingen an Marl, wobei Achim eigentlich die besten Karten für einen Sieg hatte. Er verlor äußerst knapp mit 25:23 und 21:16. Die Spiele mit den Damen sind dann doch eher eine Sache für Herten. Claudia im DE und Karin mir Reiner im Mixed erzielten die weiteren Punkte klar in zwei Sätzen, somit ein Remis in Marl, mit 4:4 konnte man den Heimweg antreten.

    Weiterlesen
      654 Aufrufe
      0 Kommentare
    654 Aufrufe
    0 Kommentare

    Elfter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Für alle drei Jugend-Mannschaften ein Heimspiel, unsere J1 hatte diesmal den Tabellenführer VfB GW Mülheim J1 zu Gast. Obwohl vor dem Spiel unsere J1 auf Tabellenplatz 6 stand, war der Unterschied bei den einzelnen Spielen gar nicht so groß. Von den acht Spielen gingen vier in den dritten Satz, leider dabei auch alle verloren, aber äußerst knapp. Lina und Johanna im Mädchendoppel, Luke im 1.HE mit zwei Sätzen in der Verlängerung, Lina im Mädcheneinzel und beim Mixed mit Johanna und Lukas. Gewinnen konnten ihre Spiele Lukas und Tim im 2.HD und Finn im 2.HE.  Somit leider eine 6:2 Niederlage. Durch diese Niederlage ist unsere J1 jetzt auf Platz 7 abgerutscht.

    Die J2 spielte gegen TV Stoppenberg J1. Durch den krankheitsbedingten Ausfall durch Gianluca konnte unsere J2 nur mit drei Jungen und zwei Mädchen antreten. Paul und Noel im 1.HD hatten am Ende die Nase vorn. Nach gewonnenem 1. Satz und einer Niederlage in der Verlängerung des zweiten Satzes wurde der Punkt im dritten Satz eingefahren. Carina und Bianca hatten im DD wenige Chancen und verloren klar in zwei Sätzen. Alle drei Jungeneinzel wurden klar in zwei Sätzen gewonnen. Bianca im Mädcheneinzel gab den dritten Punkt ab, aber Leander und Carina konnten im Mixed den entscheidenden 5 Punkt erkämpfen. Somit ein 5:3 Sieg.

    Unsere M1 hatte, so wie auch unsere J1, den Tabellenführer zu Gast. Aus Hertener Sicht komplett spielbereit, aber der Gast kam nur mit drei Jungen. Dadurch schon mal zwei Spiele kampflos gewonnen. Das war aber auch die einzige Chance, an Punkte zu kommen. Die anderen vier Spiele gingen klar in zwei Sätzen an die Gäste vom Castroper TV M1.

    Senioren-Mannschaften

    Für unsere 1. Mannschaft ein terminlich verlegtes Spiel, der Gegner war die zweite Mannschaft von Westfalia Herne. Die kamen ersatzgeschwächt nach Herten und wurden mit einer 6:2 Niederlage wieder zurückgeschickt. Auch unsere Mannschaft musste mit Ersatz spielen, es fehlte die  Nummer 1, Hartmut Döveling und Claudia Essel. Als Ersatz die Nummer 1 der zweiten Mannschaft, Andreas Schröder und als Dame Simone Ettmann. Im 1.HD mit Achim Hollenborg und Andreas Schröder ein knapper Sieg in zwei Sätzen, wobei der zweite Satz mit 24:22 in der Verlängerung endete. Achim konnte es im 1. HE auch nicht lassen, in die Verlängerung zu gehen. Er verlor sein Einzel, aber im zweiten Satz äußerst knapp mit 23:25 Punkten. Die zweite Niederlage war im 2. HE mit Hubert Heinig. Nach verlorenem 1. Satz und gewonnenem zweiten Satz musste er kurz vor Ende des dritten Satzes verletzungsbedingt aufgeben.

    Unsere zweite Mannschaft hatte auch eine Mannschaft von Westfalia Herne zu Gast, aber da dann die dritte Mannschaft, die nur mit drei Herren und einer Dame nach Herten gereist waren. Somit zwei Punkte kampflos gewonnen, bevor das Spiel wirklich los ging. Alle anderen Spiele, bis auf das 2. HE von Klaus Maier, wurden klar in zwei Sätzen gewonnen. Klaus konnte den ersten Satz für sich entscheiden, der zweite und dritte Satz gingen aber dann an seinen Gegner. Der einzige Spielverlust in der Begegnung, also ein 7:1 Sieg für die 2. Mannschaft.

      979 Aufrufe
      0 Kommentare
    979 Aufrufe
    0 Kommentare

    Zehnter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Unsere J1 hatte diesmal den weitesten Weg zum Gegner. Zu Gast beim TV Emsdetten, der in der Landesligastaffel auf Platz 2 steht. Vom Prinzip die gleiche Konstellation wie im Hinspiel. Es konnten nur zwei Spiele gewonnen werden, das 1. Jungendoppel mit Luke Lüchtemeier und Finn Nathow, klar in zwei Sätzen und das 3. Jungeneinzel mit Tim Hollenborg. Bei Tim im achten Einzel der siebte Sieg, eine super Bilanz. Die Möglichkeit, zusätzlich noch Punkte für unsere J1 zu holen hatte Lina im Mädcheneinzel. Sie unterlag ihrer Gegnerin aber knapp in zwei Sätzen mit 21:19 und 21:18. Das Mixed mit Johanna und Lukas Böckmann konnten die Emsdettener Spieler erst im dritten Satz mit 21:16 für sich entscheiden. Der erste Satz ging in der Verlängerung mit 22:20 an Emsdetten, der zweiten Satz mit 21:17 an Herten. Die Heimfahrt wurde dann mit einer 6:2 Niederlage angetreten.Die J2 auswärts beim Tabellenletzten, zu Gast bei der ETG Recklinghausen J1. Mit Gianluca und Noel fehlten der Hertener Mannschaft zwei Stammspieler. Aus der M1 konnte Kai Lüchtemeier aushelfen, somit standen wenigstens drei Jungen zur Verfügung. Bei den Mädchen die vollen Besetzung mit Hannah Gerlach, die mit Carina Schulz das Mädchendoppel spielte und gewannen. Bis auf das dritte Jungeneinzel wurden alle Spiele in zwei Sätzen entschieden. Der Ersatzmann, Kai Lüchtemeier, konnte aber  seinen dritten Satz gewinnen. Niederlagen für das nicht gespielte zweite Jungendoppel, das Mädcheneinzel mit Bianca Schulz und das Mixed mit Carina Schulz und Kai Lüchtemeier. Somit ging das Spiel trotz der fehlenden Stammspieler noch mit 5:3 an unsere J2.Unsere M1 hat in Gelsenkirchen gespielt. Durch Krankheit von Vincent Opalka fehlte die Nummer 1. Also mussten alle Spieler einen Platz hochrücken. Auf verlorenem Posten waren Leon Schulte und Jan Schäpers bei ihren Spielen mit ersten Jungendoppel und dem ersten und zweiten Jungeneinzel. Die Spiele gingen klar an die Gegner vom BSV Gelsenkirchen M1. Felix Seehütter und Ozan Gedik konnten im zweiten Jungendoppel das Spiel noch drehen. Nach verlorenem erstem Satz wurde der zweite und dritte Satz klar gewonnen. Felix hat danach auch sein Einzel gewonnen, Ozan hatte die Chance, noch ein Unentschieden zu holen, verlor aber sein Einzel. Somit leider eine 4:2 Niederlage.

    Senioren-Mannschaften

    Der erste Spieltag im Jahr 2018, zu Hause gegen den PSV Gelsenkirchen Buer 2. Das 1.HD verliert wieder knapp in drei Sätzen, nach einem in der Verlängerung mit 24:22 gewonnenen zweiten Satz. Wieder Siege im 2.HD und DD. Bei den Herreneinzeln diesmal der Durchbruch. Das 2.HE mit Achim Hollenborg kann einen Punkt zum Gesamtergebnis beisteuern. Er gewinnt klar  im dritten Satz. Das 3.HE mit Hubert Heinig und auch das DE mit Claudia Essel gehen an Herten. Nur das Mixed mit Ersatzmann Hans Jürgen Bieber und Karin Viermann wird  in drei Sätzen an den Gegner aus Gelsenkirchen verloren. Somit ein guter Start ins neue Jahr mit einem 5:3 Sieg. Auch die zweite Mannschaft konnte ihr erstes Spiel im Jahr 2018 mit 5:3 gewinnen. Es war das Auswärtsspiel beim BC RW Borbeck 3. Nach Siegen in den drei Doppeln, das 2.HD zwar sehr knapp im 3. Satz nach einer Aufholjagt stand es schon mal 3:0 für Herten, sehr beruhigend für den Beginn. Dann ging es an die Herreneinzel, unsere Spezialdisziplin. Alle Herreneinzel wurden in zwei Sätzen abgegeben. Also mussten es die Frauen mit Simone Ettmann im DE und Susanne Oberem im Mixed mit Mathias Micheel richten. Beide Spiele gingen klar in zwei Sätzen an unsere 2. Mannschaft. Ein guter Start ins neue Jahr.

      643 Aufrufe
      0 Kommentare
    643 Aufrufe
    0 Kommentare

    Neunter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Ein Heimspiel und der Gegner heißt GW Holten J1. Wie im Hinspiel wurden beide Jungendoppel in zwei Sätzen gewonnen, das Mädchendoppel ging wieder verloren. Auch bei den Einzeln fast die gleiche Situation wie im Hinspiel. Luke im ersten Einzel und Lina im Mädcheneinzel verloren, Lina diesmal aber erst im dritten Satz. Finn im zweiten Einzel konnte diesmal aber den Punkt nicht holen. Er verlor sein Einzel im dritten Satz. Tim im dritten Einzel fast eine Bank, gewann in zwei Sätzen, am Ende aber im zweiten Satz erst in der Verlängerung mit 22:20. Diesmal konnte aber das Mixed gespielt werden. Johanna und Lukas Böckmann erzielten den vierten Punkt. Somit wie im Hinspiel wieder ein Remis.Nach kampflos verlorenem Hinspiel, diesmal fast in Komplettbesetzung das Rückspiel gegen TB Rauxel J1.Ausser Hannah Gerlach, die krank zu Hause bleiben musste, waren alle an Bord. Der Gegner kam mit der Mindestanzahl an Spielern/innen. Somit wurden Spiele kampflos gewonnen. Es handelte sich dabei um das zweite Jungendoppel und das Mädchendoppel. Ein sehr ausgeglichenes Spiel gegen TB Rauxel. Vier der gespielten sechs Begegnungen gingen in den dritten Satz, leider konnte da nur das Mixed von profitieren. Mit 22:20 konnte das Mixed mit Gianluca Aresu und Carina Schulz gewonnen werden. Leander und Noel im ersten Jungendoppel, Leander im ersten Jungeneinzel und Bianca im Mädcheneinzel mussten den dritten Satz an ihre Gegner abgeben.Die M1 zu Hause gegen TB Rauxel M1. Unsere Mannschaft in Mindestbesetzung. Felix Seehütter, Ozan Gedik und Kai Lüchtemeier versuchten, das Beste daraus zu machen. Die Situation war aber ähnlich wie im Hinspiel. Nur Kai konnte den Punkt holen, diesmal aber im dritten Einzel. Ausschlaggebend war aber, dass der Gegner eine fehlerhafte Aufstellung aufgeschrieben hatte. Das Spiel wurde nachträglich umgewertet. Im Endeffekt ein 1:4, da das vierte Einzel aus der Wertung fiel.

    Senioren-Mannschaften

    Das Rückspiel gegen den VFL Hüls 1 in eigener Halle. Das 1. HD kann in der Aufstellung einfach nicht gewinnen. Knapp in drei Sätzen müssen Hartmut und Achim das Spiel an die Gegner abgeben. Das 2.HD und das DD gehen an Herten. Zum Rückrundenstart  wurde die Damenrangliste verändert. Es  spielt jetzt Claudia Essel für Simone Ettmann fest in der 1.MS und gewinnt wie im Hinspiel als Ersatzfrau diesmal auch ihr Einzel. Das 1.HE mit Hartmut Döveling und das 2.HE mit Achim Hollenborg gingen an die Gäste aus Marl. Nur Hubert Heinig im 3.HE konnte ein Herreneinzel gewinnen. Auch das abschließende Mixed mit Karin und Reiner Viermann ging an Herten. Nach dem Unentschieden im Hinspiel in Marl diesmal die Revanche zu Hause mit einem 5:3 Sieg.Das letzte Spiel im Jahr 2017, ein Heimspiel gegen ETG Recklinghausen 4. Diesmal in der fast stärksten Aufstellung. Somit problemlos, nach anfänglichen Schwierigkeiten im 1.HD, alle drei Doppel gewonnen. Das ist dann schon mal ein sicheres Polster. Das 1.HE mit Andreas Schröder nach umkämpften zweiten Satz mit 24:26 Punkten zwar den Satz verloren, doch im dritten Satz alles gegeben und das Spiel gewonnen. Mathias Micheel hatte im 2.HE wenig zu bestellen und verlor klar, genau so erging es dem Gegner von Frank Hensler im 3.HE. Ein klarer Sieg für Herten. Das DE musste Heike Stefan aus gesundheitlichen Gründen kampflos abgeben. Der Sieg stand schon fest, das Mixed war aber noch nicht gespielt. Andreas Jakob und Susanne Oberem gewannen dieses Spiel nach drei Sätzen. Also am Ende ein 6:2 Sieg für Herten 2.

      646 Aufrufe
      0 Kommentare
    646 Aufrufe
    0 Kommentare

    Achter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Das nächste Wochenende, der nächste Spieltag. Der Gegner, BV Mülheim J4, hatte um eine Verlegung gebeten, da einigen Spieler nicht konnten. Offiziell verlegt auf den Montag danach – Schneefall in NRW. Verständlicherweise eine weitere Verlegung auf den Montag danach. Unsere J1 in Bestbesetzung gegen den Tabellenletzten, die dann aber nur mit drei Jungen und zwei Mädchen antraten. Alle Spiele wurden klar in zwei Sätzen gewonnen. Ein sauberes 8:0, gut für die Gesamtbilanz.Unser Gast der J2 in Herten die J1 der Bottroper BG. Ohne die Nummer 1,Leander Nathow, ein Spiel auf verlorenem Posten. Drei Jungen und zwei Mädchen waren nicht im Stande, den Zweitplatzierten in der Staffel entsprechend Paroli zu bieten. Alle Spiele gingen verloren, aber das Mädchendoppel mit Carina und Bianca Schulz, das dritte Jungeneinzel mit dem M1 Ersatzmann Kai Lüchtemeier und dem Mixed mit Gianluca Aresu und Carina Schulz erst im dritten Satz.Die M1 war spielfrei.

    Senioren-Mannschaften

    Die Rückrunde beginnt, die 1.MS ist spielfrei.Bei der 2.MS beginnt die Rückrunde in Essen beim 1. Essener BC 4. Der Start ging schon mal in die Hose, beide HD gingen an den Gegner, wobei beim 1.HD es erst im dritten Satz passierte. Nur das DD konnte siegen. Die HE waren auch nicht alle von Erfolg gekrönt. Andreas Schröder im 1.HE und Klaus Maier im 2.HE verloren im 3. Satz. Finn Nathow konnte kampflos das 3.HE gewinnen. Das DE ging klar in 2 Sätzen an die Spielerin aus Essen, nur das Mixed mit Heike Stefan und Mathias Micheel konnte noch einen Punkt für Herten 2 holen. Somit stand als Endergebnis eine 5:3 Niederlage fest. Wenn man aber bedenkt, dass war der Tabellenführer, dann hört es sich schon nicht mehr so schlimm an.

      646 Aufrufe
      0 Kommentare
    646 Aufrufe
    0 Kommentare

    Siebter Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Der Gegner unserer J1 war diesmal GW Holten J1 aus Oberhausen. Nach erfolgreich gestalteten Jungendoppeln, wobei beim zweiten Doppel der dritte Satz in Verlängerung benötigt wurde, ging es danach erst einmal nicht erfolgreich weiter. Das erste Einzel durch Luke Lüchtemeier und das Mädcheneinzel mit Lina gingen verloren, aber das zweite Einzel mit Finn und das dritte Einzel mit Tim konnten gewonnen werden. Somit war ein Unentschieden sicher. Beim abschließenden Mixed konnte Johanna nicht spielen, da sie sich beim Mädchendoppel so verausgabt hatte, dass das Spiel kampflos an Holten abgegeben werden musste. Also im Endeffekt ein Unentschieden für unsere J1.Das Spiel des siebten Spieltages unserer J2 musste beim TB Rauxel kampflos abgegeben werden, da wir keine Mannschaft stellen und auch keine Spieler aus der Mini-Mannschaft hochziehen konnten.Die M1 konnte ihr Spiel gegen TB Rauxel M1 durchführen, hatte aber wenig Chancen Siege zu holen. Kai Lüchtemeier konnte im vierten Einzel den einzigen Punkt für uns holen. Zusätzlich war er mit Ozan Gedik im zweiten Doppel fast erfolgreich. Sie gewannen den ersten Satz, nach verlorenem zweitem Satz musste die Entscheidung im dritten Satz fallen. Der ging aber leider an den TB Rauxel. Somit stand das Endergebnis mit 5:1 für TB Rauxel M1 fest.

    Senioren-Mannschaften

    Wieder auswärts, wieder ein Unentschieden. Fast auch wieder die gleichen Gewinner und Verlierer. Aber mit einer etwas anderen Aufstellung bei unserer 1. MS. Eingesetzt wurde als Vertretung für Simone Ettmann diesmal Claudia Essel. Bei den Herren keine Veränderungen. Nur konnte Hubert Heinig diesmal das 3.HE nicht gewinnen. Dafür war im DE Claudia Essel erfolgreich und erkämpfte durch einen Sieg im dritten Satz wieder ein Remis.Die 2.MS beim ETG Recklinghausen 4, diesmal wieder Finn Nathow aus der 1. Jugend als Ersatz dabei. Aber auch ohne Andreas Schröder, unsere Nummer 1. Bei den HD ausgeglichen, das 1.HD für Herten, das 2.HD für Recklinghausen. Das DD kampflos an Herten, da Recklinghausen nur eine Dame stellen konnte. Alle drei HE in zwei Sätzen gespielt, Mathias Micheel im 1.HE und Frank Hensler im 2.HE verloren, im 3.HE Finn Nathow mit einem Sieg. Ein äußert knappes Ergebnis im zweiten Satz des 1.HE mit Mathias Micheel. Der Sieg für Recklinghausen mit 30:29, die knappste Entscheidung, die es überhaupt in einem Satz gibt. Das DE und auch das Mixed gingen an den Heimverein, somit eine knappe 5:3 Niederlage auswärts.

      588 Aufrufe
      0 Kommentare
    588 Aufrufe
    0 Kommentare

    Sechster Spieltag

    Jugend-Mannschaften

    Unsere J1 hat den Gegner, der den weitesten Weg zu fahren hat, zu Gast, den TV Emsdetten J1. Bei den Doppeldisziplinen konnte nur das erste Doppel nach hartem Kampf im dritten Satz den Punkt in Herten halten. Das zweite Doppel und das Mädchendoppel gingen an die Gäste aus Emsdetten, jeweils in zwei Sätzen. Bei den Jungeneinzeln konnte Tim Hollenborg klar in zwei Sätzen gewinnen, das erste und zweite Jungeneinzel gingen an die Gegner. Unsere Mädchen hatten bei diesem Meisterschaftsspiel wenige Chancen zu punkten, außer einem sehr knappen zweiten Satz im Mädcheneinzel durch Lina gingen die Spiele verloren. Somit stand dann das Endergebnis fest, Emsdetten konnte 6:2 gewinnen.Der Gegner unserer J2 hatte eine kurze Anfahrt. Zu Gast war die erste Jugend des ETG Recklinghausen. In Bestbesetzung konnten bis auf das Mädcheneinzel mit Bianca Schulz alle Spiele gewonnen werden. Nur das erste Jungendoppel mit Leander Nathow und Noel Klute benötigte einen dritten Satz für die Entscheidung. Ein klares 7:1 für unsere J2.Der Gegner unseren M1 der BSV Gelsenkirchen M1. Eine klare Sache, vor allem, durch zwei kampflos gewonnene Spiele. Unser Gegner kam nur mit drei Spielern. Bis auf das erste Doppel konnten alle Spiele für Herten geholt werden, damit als Ergebnis ein 5:1. Ozan hatte in seinem Einzel viel zu tun. Im dritten Satz konnte er aber doch in der Verlängerung mit 23:21 gewinnen.

    Senioren-Mannschaften

    Auswärts beim PSV Gelsenkirchen Buer 2. Ein ausgeglichenes Spiel. Wieder die üblichen Verdächtigen bei den Einzelspielen und Siegen. Die alten Füchse, Reiner Viermann und Hubert Heinig präsentierten in diesem Meisterschaftsspiel eine saubere Weste. Zusätzlich konnten auch die Frauen mit Karin Viermann und Simone Ettmann zu den Punktelieferanten beitragen. Nur Simone verlor ihr DE. Hartmut Döveling und Achim Hollenborg verloren das 1. HD und die beiden ersten Einzel. Somit ein Unentschieden in fremder Halle.Ein Heimspiel gegen BC RW Borbeck 3. Ein Spiel mit Ersatzleuten, da urlaubsbedingt Ausfälle anstanden. Nach gewonnenem 1.HD und DD konnte das 2.HD nicht gewinnen, alle Spiele klar in zwei Sätzen. Dann kamen die HE, alle HE gingen an die Gäste aus Essen. Beim DE mit Susanne Oberem und abschließenden Mixed wurden wieder Punkte eingefahren, beide Spiele aber erst im dritten Satz. Im Mixed wurde Heike Stefan von ihrem Ehemann Peter unterstützt. Diese Mixed-Kombination wurde in den ersten beiden Sätzen gefordert, konnte aber im abschließenden dritten Satz mit 21:8 zeigen, was möglich ist. Ein 4:4 Unentschieden für die 2.MS.

      590 Aufrufe
      0 Kommentare
    590 Aufrufe
    0 Kommentare

    Fünfter Spieltag

    Senioren-Mannschaften

    In Bestbesetzung ein Auswärtsspiel beim Gegner Westfalia Herne 2. Die drei Doppel zu Beginn zu gewinnen, hätten unserer 1. Mannschaft gut getan. Das 1.HD wurde aber leider in zwei Sätzen abgegeben. Somit ein Start mit 2:1 Punkten. Dann kommen die Einzel  an die Reihe. Das 1.HE mit Hartmut Döveling ging in die Verlängerung. Nach gewonnenem zweitem Satz musste die Entscheidung im dritten Satz fallen. Leider nicht für Herten, Hartmut verlor mit 21:14. Im 2.HE verlor Achim Hollenborg in zwei Sätzen. Nur Hubert Heinig hielt die Herreneinzelfahne hoch. Er gewann in zwei Sätzen das 3.HE. Durch die Damen konnte dann doch noch ein Gesamtsieg mit nach Hause genommen werden. Das DE mit Simone Ettmann und das Mixed mit Karin und Reiner Viermann konnten gewinnen, somit ein 5:3 für unsere 1. MS.

    Die 2.MS spielte auch bei Westfalia Herne, aber gegen die dritte Mannschaft. Mit Ersatzspielern aus der 1. Jugend, Finn Nathow im 2.HD und 3.HE und Lina Pankratz im DD und DE konnte ein klarer 7:1 Sieg nach Hause gebracht werden. Das hört sich klar an, war es aber nicht. Das DD und die beiden ersten Herreneinzel  wurden erst im entscheidenden dritten Satz gewonnen. Verloren ging nur das Mixed mit Mathias Micheel und Heike Stefan, aber auch erst im dritten Satz.

      642 Aufrufe
      0 Kommentare
    642 Aufrufe
    0 Kommentare

    Die Badminton Saison 2017/18 hat begonnen

    Der 1. BC Herten nimmt in dieser Saison wieder mit zwei Senioren- und drei  Jugend-Mannschaften am Spielbetrieb des Badminton-Landesverband NRW teil. Beide Senioren-Mannschaften spielen in unterschiedlichen Staffeln in der Kreisliga. Die erste Jugend-Mannschaft spielt in der Jugend-Landesliga, die zweite Mannschaft in der Jugend-Bezirksklasse und eine Mini-Mannschaft U19.

    Die Spiele im September und Oktober 2017

    Jugend-MannschaftenDer erste SpieltagDie Jugendlichen mussten am Samstag, 09.09.2017 zum ersten Mal ran. Alle drei Mannschaften hatten Auswärtsspiele, wobei der Einsatz unserer Mini-Mannschaft beim Eintreffen in Wanne-Eickel schon beendet war, da der Heimverein keine Mannschaft stellen konnte. Somit ein 6:0 für Herten. Durch den Ausfall von Finn Nathow, der wegen einer schulischen Veranstaltung in der 1. Jugend nicht mitspielen konnte, musste aus der zweiten Jugend sein Bruder Leander aushelfen und aus der Mini-Mannschaft dann Vincent Opalka in die zweiten Jugend hochrücken.Unsere J1 spielte beim 1. BV Mülheim J4. Bis auf das 2. Jungeneinzel gingen alle Spiele sicher in zwei Sätzen an unsere Spieler/innen. Tim Hollenborg hatte mit seinem Gegner ein sehr offenes Match, der erste Satz ging knapp 19-21 verloren, beim zweiten Satz konnte er 22-20 gewinnen, im dritten Satz verlor er klar mit 21-11. Somit fuhren die Hertener mit einem 7:1, dem ersten Sieg in der Landesliga, wieder nach Hause. Die Überprüfung der Aufstellungen durch den Staffelbetreuer ergab, dass die Mülheimer Fehler bei der Aufstellung gemacht hatten. Es wurden Spiele umgewertet, im Endeffekt kam dabei dann ein 8:0 Sieg heraus.Die J2 musste gegen die Bottroper BG J1 spielen. Somit ersatzgeschwächt mussten alle Spieler hochrücken. Bis auf das 2. Jungendoppel mit Gianluca Aresu und Vincent Opalka und das Mixed auch mit Gianluca, hier dann mit Carina Schulz, gingen die anderen Spiele verloren. Bianca Schulz hatte es im ersten Satz Mädcheneinzel noch sehr knapp gestaltet, sie verlor ihn mit 22-20, aber im zweiten Satz war die Luft raus und der Satz ging mit 21-13 an ihre Gegnerin. Der zweite SpieltagAm Wochenende danach war der erste Großkampftag unserer Jugend-Mannschaften in heimischer Halle. Wieder musste das Fehlen von Finn durch Leander in der ersten Jugend und Vincent in der zweiten Jugend wettgemacht werden. Die J1 hatte den TSV Heimaterde Mülheim J1 zu Gast und es war bis zum Ende ein harter Kampf um jeden Punkt. Bis auf das 3. Jungeneinzel mit dem Ersatzmann Leander Nathow gingen alle Spiele in umkämpfte dritte Sätze. Am Ende war bei den einzelnen Spielen das Glück nicht unbedingt auf Seiten der Hertener, das Spiel ging mit 2:6 verloren. Lina Pankratz im Mädcheneinzel und Johanna und Lukas Böckmann im Mixed konnten die beiden Punkte für Herten erzielen.Bei der J2 wurden alle Spiele in zwei Sätzen entschieden. Bis auf das 2. Jungendoppel mit Gianluca Aresu und Ersatzmann Vincent Opalka und Vincent im dritten Jungeneinzel gingen die Spiele recht klar an den Gegner aus Gelsenkirchen Buer J2. Wie bei der J1 eine 2:6 Niederlage.Die Mini-Mannschaft kam zu ihrem ersten echten Spiel, da inzwischen auch die Mini-Mannschaft des DSC Wanne-Eickel aus der Staffel zurückgezogen wurde. Bei den Mini-Mannschaften werden zwei Doppel und vier Einzel gespiel, anders als bei den normalen Meisterschaftsspielen. Es war eine klare Sache für die Spieler vom BC DJK Teut. Waltrop M1. Nur Kai Lüchtemeier konnte sein Einzel gewinnen und Waltrop gewann damit mit 5:1.Der dritte SpieltagDiesmal standen wieder Auswärtsspiele auf dem Programm.Die J1 musste ins südliche Essen fahren zum DJK GW Essen-Werden J1. Diesmal in der Stammbesetzung, da Finn wieder zurück war und spielen konnte. Es war eine recht klare Angelegenheit. Bis auf das erste Jungendoppel mit Luke Lüchtemeier und Finn Nathow und das erste Jungeneinzel mit Luke gingen alle Spiele an die Hertener. Spannend wurde es eigentlich nur im Mixed, Johanna und Lukas mussten im dritten Satz in die Verlängerung, konnten diesen Satz dann aber mit 22-20 für sich entscheiden. Das Spiel endete 5:3 für Herten. Die Spiel der J2 wurde durch den Gegner BC Westfalia Herne J1 verlegt und fand erst am 07.10. in Herne statt. Wieder nicht in der Standardaufstellung spielend, da Noel Klute verhindert war. Ausgeholfen aus der Mini-Mannschaft hat diesmal Kai Lüchtemeier, da ein dritter Einsatz von Vincent nicht möglich war. Ein umkämpftes erstes Jungendoppel mit Paul Albrecht und Gianluca Aresu und ein sehr knapp verlorenes Mixed mit Gianluca und Carina Schulz führten dazu, dass das Spiel mit 5:3 verloren ging. Einen Sieg feiern konnten Carina und Bianca im Mädchendoppel, Bianca im Mädcheneinzel und nach endlosen drei Sätzen auch Leander im ersten Jungeneinzel.Die Mini-Mannschaft war spielfrei.Der vierte SpieltagHeimspiele für alle Jugend-Mannschaften.Die J1 des Gladbecker FC war zu Gast in Herten und spielte gegen unsere J1. Es war eine recht klare Sache für Gladbeck, nur Tim Hollenborg im dritten Jungeneinzel und wieder das Mixed mit Johanna und Lukas Böckmann konnten als Sieger vom Feld gehen. Alle anderen Spiele gingen verloren, wobei Finn sich erst im dritten Satz des Spiels ergeben musste. Gladbeck gewann somit 6:2. Bei unserer J2 war wieder ein Bottroper Verein zu Gast, diesmal der BC 89 Bottrop J1. Ein nicht enden wollender zweiter Satz im ersten Jungendoppel mit Leander und Noel brachte dann noch einen Sieg für Herten. Mit 30-28, das fast knappste Ergebnis, welches in einem Satz überhaupt möglich ist. Die weiteren Punkte zum Unentschieden kamen im Mädchendoppel von Hannah Gerlach  und Bianca Schulz, Leander im ersten Jungeneinzel und Gianluca mit Partnerin Bianca im Mixed. Es wurde wieder ein Ersatzmann benötigt, da Paul Albrecht nicht spielen konnte. Aus der Mini-Mannschaft half Ozan Gedik aus, der aber seine Spiele nicht gewinnen konnte.Die Mini-Mannschaft hatte den Nachbarn vom BC Recklinghausen M1 zu Gast. Von den sechs Spielen konnten nur das zweite Doppel mit Felix Seehütter und Kai Lüchtemeier nach hartem Kampf gewinnen und das dritte Einzel mit Felix.Vier Spieltage in einem Monat, das gab es nur sehr selten.Der fünfte SpieltagIm Oktober fand nur ein Spieltag statt, da die anderen Termine einerseits durch den Badminton Landesverband belegt waren und anderseits die Wochenenden rund um die Herbstferien für Meisterschaftsspiele nicht genutzt werden.Die J1 spielte wieder einmal in Mülheim, diesmal bei VfB GW Mülheim J1. Es konnte nur das Mixed mit Johanna und Lukas knapp im dritten Satz den einzigen Punkt für Herten einfahren, alle anderen Spiele gingen teilweise knapper aber auch klar an den Heimverein.Die J2 hatte diesmal so Personalprobleme, dass das Spiel gegen die Jugend vom TV Stoppenberg J1 abgesagt werden musste, somit ein 0:8 ohne Kampf.Die Mini-Mannschaft war beim Castroper TV M1 zu Gast. Klare Ergebnisse für Castrop bis auf das zweite Doppel und vierte Einzel, wobei nur Kai Lüchtemeier sein Spiel gewinnen konnte. Also 5:1 für den Castroper TV M1.

    Senioren-Mannschaften

    Der erste SpieltagDie erste Mannschaft hatte spielfrei, da ein Verein kurz vor dem Saisonstart seine Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet hatte.Die zweite Senioren-Mannschaft musste schon vor dem offiziellen Wochenende ihr erstes Spiel, ein Heimspiel, in unserer Halle am Gymnasium gegen den 1. Essener BC 4 austragen, da am Samstag zu wenige Spieler/innen zur Verfügung standen. Mit Ersatzleuten aus der eigenen Jugend, konnten leider nur die Damenpunkte eingefahren werden und das anschließende Mixed. Das Spiel endete somit 3:5.Der zweite SpieltagDie erste Mannschaft hatte auswärts als Gegner den TSV Marl-Hüls 2. Eine kleine niedrige Halle mit Minimalbeleuchtung im Vergleich zu unserer Gymnasiumhalle mit den hellen Scheinwerfern. Ersatzgeschwächt, es fehlte die Nummer 2, Achim Hollenborg, gingen wir ins Rennen. Nach gewonnenen Herren- und Damendoppeln konnte man beruhigt an die Einzel gehen, die aber auch nicht alle gewonnen wurden. Nur unsere Nummer 1, Hartmut Döveling, konnte sein Herreneinzel gewinnen. Zusätzlich kamen als Siege aber noch das Dameneinzel mit Simone Ettmann und das Mixed mit Karin und Reiner Viermann. Mit einem 6:2 Auswärtssieg im Gepäck konnte die Heimfahrt angetreten werden.Das erste Auswärtsspiel in dieser Saison für die zweite Mannschaft, also Fahrt nach Essen zur SG ESG/Kupferdreh 2, eine Spielgemeinschaft aus zwei Vereinen. Von den Damen die im Moment mögliche Aufstellung, bei den Herren mit Luke Lüchtemeier wieder Ersatz aus der eigenen Jugend. Das erste HD ging recht klar an die Gegner, im zweiten HD kämpften sich Frank Hensler und Luke in den dritten Satz, dort wurden sie aber mit 21-12 dann doch geschlagen. Es konnten wieder nur die Damenspiele und das Mixed gewonnen werden, wie im ersten Spiel auch. Also wieder 5:3 verloren. Der dritte SpieltagDie erste Mannschaft zu Hause gegen den ETG Recklinghausen 3. Wieder Ersatz, diesmal bei den Herren und Frauen. Zusätzlich zum Einsatz kamen Hans-Jürgen Bieber und aus der Jugend Lina Pankratz. Das 1. HD ging in zwei Sätzen verloren, dafür konnte das 2. HD mit Reiner Viermann und Hans-Jürgen Bieber in zwei Sätzen gewinnen. Auch das DD mit Karin Viermann und Lina Pankratz gewann in drei Sätzen jeweils 21-19, 19-21, 21-19, somit führte man schon mal mit 2:1. Alle Herreneinzel wurden jeweils in zwei Sätzen gewonnen, damit stand der Sieg für Herten fest. Die abschließenden Spiele, das Dameneinzel mit Lina und das Mixed mit Karin Viermann und Hans-Jürgen Bieber gingen in zwei Sätzen an die Gegner aus Recklinghausen.Die zweite Mannschaft auch zu Hause gegen die SG 99/06 Essen 1. Das Spiel ging gut los, alle Doppel konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Bei den Damen auch Ersatz aus der Jugend, Johanna Böckmann spielte mit Heike Stefan im Damendoppel einen Sieg ein, auch das Dameneinzel konnte sie knapp aber verdient in zwei Sätzen gewinnen. Das abschließende Mixed mit Heike Stefan und Klaus Maier war eine klare Sache, Sieg in zwei Sätzen mit 21-13 und 21-3. Also der erste Sieg in dieser Saison für die zweite Mannschaft.Der vierte SpieltagEin verlegtes Heimspiel gegen den FBC Marl 1.Wieder mit Ersatzmann Hans-Jürgen Bieber, aber sonst in der Standardformation. Das 2.HD und das Damendoppel gingen klar an die Hertener, das 1.HD wurde verloren. Auch alle Herreneinzel gingen an die Gäste aus Marl, wobei Hartmut Döveling sich erst im dritten Satz geschlagen geben musste. Um also noch eine Punkt zu holen, musste das Dameneinzel und das Mixed gewonnen werden. Dies gelang und man trennte sich unentschieden 4:4.Heimspiel gegen den im Moment Tabellenletzten, den TV Stoppenberg 3. Alle drei Doppel konnten jeweils in zwei Sätzen gewonnen werden, auch die Herreneinzel bis auf das 1. HE mit Mathias Micheel, der aber auch durch Urlaub und Dienstreise einen Trainingsrückstand hatte. Das Dameneinzel mit Claudia Essel und das Mixed mit Heike Stefan und Klaus Maier waren klare Angelegenheiten für die Hertener Spieler. Der TV Stoppenberg 3 wurde mit 7:1 geschlagen.

      629 Aufrufe
      0 Kommentare
    629 Aufrufe
    0 Kommentare

    Trikot-Tausch-Aktion der Hertener Stadtwerke

    Wie in den letzten Jahren, fand auch im Jahr 2017 wieder die Trikotaktion der Hertener Stadtwerke statt. Es hatten sich 44 Vereine für diese Aktion beworben und wir hatten das Glück, auch bei den glücklichen 20 Gewinnern dabei zu sein.

    Die feierliche Übergabe fand am 26.06.2017 in den Räumlichkeiten der Hertener Stadtwerke statt. Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke GmbH, überreichte in Verbindung mit der Pressesprecherin Kerstin Walberg die Trikots an die Mitglieder der anwesenden Vereine.

    An der Übergabe nahmen Geschäftsführer Klaus Maier und die beiden Spielerinnen der 1. Jugend-Mannschaft, Lina Pankratz und Johanna Böckmann, teil.

    Foto: Stadtwerke Herten, Frau Walberg

      624 Aufrufe
      0 Kommentare
    624 Aufrufe
    0 Kommentare

    Kalender

    Dezember 2019
    Sa So Mo Di Mi Do Fr
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
    Januar 2020
    Sa So Mo Di Mi Do Fr
    28 29 30 31 1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 31
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.